Die äußere Erschließung des Baugrundstücks erfolgt von Osten über den Wiesenring. Die notwendigen Stellplätze sind im Süden des Grundstücks angeordnet. Die fußläufige Erschließung erfolgt über den Geh- und Radweg entlang des Wiesenring. Dem Grundrisskonzept der Kindertagesstätte mit zwei Kindergarten- und zwei Krippengruppen liegt sowohl im Erd-, als auch im Obergeschoss eine klare Zonierung, in die, zum Garten nach Westen orientierten Gruppen-/Ruheräume sowie die nach Osten zur Straße orientierten Nebenräume zu Grunde. Dazwischen liegt der Spielflur, in dem auch die Kindergarderoben untergebracht sind. Im Erdgeschoss wird über den eingezogenen Windfang der Kinderwagenabstellraum wettergeschützt erschlossen. Im Bezug zum Eingangsbereich mit offener Treppe und einem rollstuhlgerechten Aufzug zur barrierefreien Erschließung ins Obergeschoss, befindet sich das Büro der Leitung. Neben dem anschließenden Sanitärraum ist am südlichen Ende des Gebäudes die Ausgabeküche für die Versorgung der Kinder angeordnet. Im Obergeschoss sind neben den analog zum EG angeordneten Räumen, zum einen zusätzlich der Abstell, -Wäsche- und Arbeitsraum sowie der Personalraum mit Umkleide situiert. Im OG bietet die Fluraufweitung an der Treppe die Möglichkeit für einen Elterntreffpunkt. Alle Gruppen- und Ruheräume im Erdgeschoß besitzen einen direkten Ausgang ins Freie. Für die Gruppen und Ruheräume im OG ist ein Zugang über den vorgelagerten Fluchtbalkon mit zwei Fluchttreppen möglich.

  • Standort

    Landsberg am Lech

  • Auftraggeber

    Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
    Regionalverband Oberbayern

  • Projektstand

    Im Bau - Fertigstellung 2021

  • Leistung

    LPH 1 - 9

  • Baukosten

    1.600.000 € (KG 300 + 400)

  • Bauvolumen

    Bruttogrundfläche 908m²
    Bruttorauminhalt 3.590m²
    Nutzfläche 678m²